Sie befinden sich hier

Inhalt

Öffentliche Bekanntmachungen

Neubau der Brücke über die Stockacher Aach (B313)

Der Neubau der Brücke an der B 313 über die Stockacher Aach beginnt Anfang Mai. Die Bundesstraße südlich des Rißtrof-Kreisels wird von Montag, 3. Mai bis voraussichtlich Ende September voll gesperrt. Dies gilt auch für den Radweg, der parallel zu Bundesstraße verläuft. Der Verkehr wird in dieser Zeit über das Industriegebiet Hardt umgeleitet. Das betrifft in dieser Zeit auch den Verkehr von und zur Autobahn A98 mit der Anschlussstelle Stockach-West.

Plan

Alkoholverbot an bestimmten öffentlichen Plätzen und Orten im Landkreis Konstanz

Seit Freitag, 2. April 2021, gilt bis Sonntag, 18. April, an bestimmten öffentlichen Plätzen und Orten im Landkreis Konstanz ein Alkoholverbot. 

Die betroffenen Plätze und Orte sind in Ziffer 1 der Allgemeinverfügung nach Städten und Gemeinden sortiert aufgelistet. An diesen Plätzen und Orten ist es bis auf Weiteres verboten, Alkohol auszuschenken und zu konsumieren. Das gilt auch auf privaten Grundstücken, wenn diese öffentlich zugänglich sind. Weiterhin erlaubt ist es hier aber, Alkohol in verschlossenen Gefäßen mit zu sich zu führen.

Die Bekanntmachung erfolgte in der Form einer Allgemeinverfügung am Donnerstag, 1. April 2021, und gilt ab dem auf die Bekanntmachung folgenden Tag.
Die Allgemeinverfügung ist einsehbar auf der Seite des Landkreises unter www.LRAKN.de/bekanntmachungen. Die Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich 18. April 2021. Sie tritt bereits zu einem früheren Zeitpunkt außer Kraft, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz des Landkreises je 100.000 Einwohner den Wert 50 an drei aufeinander folgenden Tagen unterschreiten sollte. 

Die Maßnahme dient der Eindämmung der Pandemie, nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis seit einiger Zeit über 100 Fälle pro 100.000 Einwohner liegt und davon ausgegangen werden muss, dass dies auch in den nächsten Tagen so bleiben wird.

Maskenpflicht
In diesem Zusammenhang sei noch einmal auf die Regelungen der Coronaverordnung zur Maskenpflicht im öffentlich Raum, wie Fußgängerzonen, hingewiesen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.

 

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Konstanz zur Festlegung von öffentlichen Plätzen und öffentlich zugänglichen Einrichtungen für das Alkoholverbot nach § 20 Absatz 8 CoronaVO

 

 

Grüngutentsorgung

Grüngutentsorgung

Wie der örtlichen Presse bereits zu entnehmen war, können derzeitig keinerlei Abfälle zur Firma USG gebracht werden. Wie der Betrieb des Geländes fortgesetzt werden kann, ist zurzeit unklar.

Die Gemeindeverwaltung ermöglich den Einwohnerinnen und Einwohnern aus Orsingen-Nenzingen daher zunächst an zwei Terminen die Entsorgung des Grünguts auf dem Gelände des Bauhofs in Orsingen.

Die Grüngutannahme am Bauhof findet an folgenden Terminen statt:

·         Samstag, den 08.05.2021, 08:00 Uhr – 10:00 Uhr

·         Freitag, den 14.05.2021, 13:00 Uhr – 14:30 Uhr  

·         Samstag, den 22.05.2021, 08:00 Uhr – 10:00 Uhr

·         Freitag, den 28.05.2021, 13:00 Uhr – 14:30 Uhr

 

Bitte halten Sie Ausweispapiere zur Überprüfung Ihrer Wohnanschrift bereit.

Dem Grünschnitt dürfen keinerlei Fremdstoffe (z.B. Schnüre) zugefügt werden.

Die Einwohnerschaft wird schnellstmöglich über die Weiterführung der Grüngutentsorgung informiert.

Die Gemeinde weist ausdrücklich darauf hin, dass Grüngut keinesfalls in den Wald oder in der Landschaft entsorgt werden darf. Außerdem ist es untersagt, die Container bei den Friedhöfen mit Grüngut aus privaten Gärten o.ä. zu befüllen. Die Friedhofscontainer sind ausschließlich für anfallendes Grüngut der jeweiligen Friedhöfe gedacht.

Aktion Stadtradeln

Stadtradeln 2021

 

Vom 03.06. – 23.06.2021 heißt es für Orsingen-Nenzingen wieder „Ab aufs Rad“.

Auch bzw. gerade in der Corona Pandemie-Zeit ist es wichtig etwas für die Gesundheit und das Klima zu tun. Radlerinnen und Radler halten ganz natürlich einen sicheren Abstand und die Bewegung an der frischen Luft fördert die Gesundheit.

Mitmachen lohn sich: die aktivsten Radfahrerinnen und Radfahrer vor Ort haben die Chance auf tolle Gewinne.

Noch nicht dabei? Jetzt Anmelden:

www.stadtradeln.de/registrieren

 

 

 

Auf die Räder, fertig, los! Auf geht´s in die zweite Runde

Orsingen-Nenzingen macht zum zweiten Mal bei der Aktion Stadtradeln mit.

Vom 03. Juni bis 23. Juni 2021 ist der STADTRADELN-Wettbewerb in diesem Jahr ein fester Termin im Kalender unserer Gemeinde.
Wir zeigen gerne: Radfahren ist klimafreundlich, gesund und liegt uns am Herzen – so wie vielen anderen Kommunen in Baden-Württemberg.

Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Wer nun Lust hat mitzufahren, kann sich ab sofort unter www.stadtradeln.de/anmelden registrieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kilometer.

 

 

 

Auf die Räder, fertig, los! – ab dem 3. Juni 2021 tritt der Landkreis Konstanz beim STADTRADELN an

 

LANDKREIS KONSTANZ – Im Landkreis Konstanz geht es ab dem 3. Juni beim STADTRADELN um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnisses. Das heißt: Für alle kreisan­gehörigen Kommunen, die im selben Zeitraum radeln, ist die Teilnahme kostenfrei. Das Ziel der Aktion: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit.

 

Mitradeln lohnt sich insbesondere in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommunen noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und inner­halb des Hauptteams gegeneinander antreten. „Der STADTRADELN-Wett­bewerb ist auch in diesem Jahr ein fester Termin im Kalender unseres Landkreises. Wir zeigen gerne: Radfahren ist klimafreundlich, gesund und liegt uns im Landkreis Konstanz am Herzen. Auch ich habe mich schon fürs STADTRADELN angemeldet “, so Landrat Zeno Danner. Umso mehr Menschen mitradeln, desto mehr Kilometer werden für den Landkreis gesammelt und umso mehr CO2 wird eingespart.

 

Die bisher teilnehmenden Kommunen sind: Tengen, Rielasingen-Worblingen, Orsingen-Nenzingen, Konstanz, Aach, Singen, Moos, Allensbach, Gailingen am Hochrhein, Stockach, Radolfzell, Steißlingen, Hilzingen, Gottmadingen, Engen und Volkertshausen. Wer nun Lust hat mitzufahren, kann sich unter folgendem Link entweder für seine Kommune oder seinen Landkreis anmelden: https://www.stadtradeln.de/registrieren

 

STADTRADELN-App

Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.

 

Kommunales Forstrevier Orsingen-Nenzingen

Reisschlagvergabe

Um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen findet die Vergabe der Reisschläge im Gemeindewald dieses Jahr nicht im Wege der Versteigerung statt.
Interessenten mögen sich bitte direkt an den Gemeindeförster wenden. Um etwas besser planen zu können, mögen bitte alle Interessenten ihren ungefähren Holzbedarf umgehend und möglichst schriftlich oder per Mail ans Forstrevier melden.

Mein Bedarf an Reisschlagholz beträgt ungefähr __________ Ster

Vorname/Name  ____________________________________________

Straße/Hausnummer  _________________________________________

Telefonnummer  ___________________________________________ 

Mail  ____________________________________________________

Bitte beachten Sie, dass nur Bewerber/innen Lose erhalten können die nachweislich an einem Motorsägenkurs teilgenommen haben und die im Gemeindewald üblichen Bedingungen einhalten.

Bitte die Teilnahmebescheinigung an einem Motorsägenkurs, soweit noch nicht geschehen beim Förster vorweisen. Für alles Weitere steht Ihnen Gemeindeförster Hartmann gerne zur Verfügung.

E-Mail: fj.hartmann@orsingen-nenzingen.de , Mobil: 0175/930 75 29, Büro: 07771/ 93 41 17

Haus- und Gartenarbeit

Schutz gegen Lärmbelästigung

Nach § 5 Polizeiverordnung der Gemeinde Orsingen-Nenzingen dürfen Haus- und Gartenarbeiten, die geeignet sind, die Ruhe anderer zu stören nur in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr ausgeführt werden. 

Zu den Haus- und Gartenarbeiten gehören insbesondere der Betrieb von Bodenbearbeitungsgeräten mit Verbrennungsmotoren, von Rasenmähern und Sägen. Im Übrigen bleiben die Vorschriften nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz, insbesondere die 32. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (Geräte- und Maschinenlärmverordnung – 32. BimSchV), unberührt.

Rundfunk- und Fernsehgeräte, Lautsprecher, Tonwiedergabegeräte und Musikinstrumente dürfen nur in solcher Lautstärke betrieben oder gespielt werden, dass andere nicht erheblich belästigt werden. Dies gilt insbesondere, wenn die Geräte oder Instrumente bei offenen Fenstern oder Türen, auf offenen Balkonen, im Freien oder in Kraftfahrzeugen betrieben oder gespielt werden.

Wir bitten um Beachtung!

 

Verlängerung von Sonderregelungen für Pflegebedürftige

LANDKREIS KONSTANZ – Am 4. März 2021 wurde das Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen verabschiedet. Das hat folgende Auswirkungen im Bereich der Pflegeversicherung:

  1. § 40 Pflegehilfsmittel
    Verlängerung des erhöhten Betrages (60 Euro monatlich) bis zum 31. Dezember 2021 für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel
  1. Pflegebegutachtungen nach § 147 (§18 SGB XI)
    Können bis 30. Juni 2021 weiterhin per Telefoninterview durchgeführt werden, Information hierzu gibt der MDK Baden-Württemberg

www.mdkbw.de/fuer-versicherte/pflege/pflegebegutachtung/ 

  1. § 150 Abs. 5c Sicherstellung der pflegerischen Versorgung, Einsatz des Entlastungsbetrages
    Nicht verbrauchte Mittel des Entlastungsbetrages nach § 45b SGB XI aus 2019 können noch bis 30. September 2021 eingesetzt werden.

Bei Fragen zu diesen und anderen Themen rund um das Thema Pflege steht der Pflegestützpunkt Landkreis Konstanz gerne zur Verfügung. Die Mitarbei­tenden sind erreichbar unter der Telefonnummer 07531 800-2673 oder per E-Mail an psp@lrakn.de.

Rücksichtnahme auf Wildtiere in der Setz- und Brutzeit

LANDKREIS KONSTANZ – Zum Schutz des Jungwildes und der Bodenbrüter bittet die Untere Jagdbehörde des Landratsamtes Konstanz die Bevölkerung, während der Setz- und Brutzeit bis circa Mitte Juni in der Natur nur die ausgewiesenen Wege zu nutzen und Hunde an der Leine zu führen. Damit sollen Störungen und Übergriffe von freilaufenden und stöbernden Hunden auf Wildtiere verringert werden. Rückzugsorte von Wildtieren sind insbesondere Dickicht und großflächige Wiesengebiete.

Gerade zu dieser Zeit sind am Boden brütende Vögel in besonderer Art und Weise gefährdet. Viele Vogelarten bauen ihre Nester in Wiesen, Feldern, auf dem Waldboden oder auch im Schilfrohr. Dadurch werden sie oftmals Opfer von Beutegreifern wie Fuchs, Waschbär, Marder und Dachs sowie der Krähe. Ebenso sind Menschen, insbesondere Spazier­gänger mit freilaufenden Hunden, ein großer Störfaktor für diese Vögel. Auch einige freilebende Säugetiere, zum Beispiel Rehe und Hasen, setzen ihren Nachwuchs im Mai und Juni in deckungsreichen Biotopen in Feld und Wald und benötigen für die gute Entwicklung der Jungtiere Ruhe. Gerade wenn sich Menschen mit ihrem freilaufenden Hund fernab der vorgegebenen Wege bewegen, stellt dies für die Wildtiere eine Stresssituation dar. 

Die Jagdbehörde ruft Hundebesitzer außerdem dazu auf, den Kot ihres Hundes einzusammeln. Bleibt der Kot im erntereifen Gras liegen, kann er in das Futter der Nutztiere gelangen und darin Schimmelbefall auslösen oder Krankheiterreger übertragen.

Innerhalb von naturschutzrelevanten Gebieten, wie zum Beispiel Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete und Biotope sowie städtischen Erholungsbereichen können weitergehende Regelungen für eine Leinenpflicht gelten. Hier informieren in der Regel Schilder über die jeweiligen Bestimmungen vor Ort.

Reinigungspflicht der Gehwege sowie Straßenrinnen

Nicht nur im Winter gibt es eine Räumpflicht, sondern auch das ganze Jahr über:
Nach unserer Räum- und Streupflichtsatzung obliegt es den Straßenanliegern, die Gehwege sowie die Straßenrinnen zu reinigen.

Die Reinigung erstreckt sich vor allem auf die Beseitigung von Schmutz, Unrat, Unkraut und Laub. Gerade jetzt nach der Winterzeit, liegt auch noch der Splitt vom Streuen. Der Schmutz ist sofort zu beseitigen und darf nicht in die Entwässerungsanlagen (Gulli) geschüttet oder dem Nachbarn zugeführt werden.

Wir bitten alle Straßenanlieger die Reinigung in den kommenden Tagen auszuführen und auch das Jahr über zu beachten und einzuhalten.

 

 

Deutsche Rentenversicherung

<tt>Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg bietet in diesem Jahr ihre Seminare für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ausschließlich in einem digitalen Format an. Die Präsentationen zu Fragen des Sozialversicherungsrechtes wurden dafür in einzelne Themenbereiche gegliedert und dann mit gesprochenen Erläuterungen verfilmt. Die Filme werden vom 12. April bis zum 28. Mai 2021 auf der Homepage der DRV Baden-Württemberg unter </tt>www.drv-bw.de/arbeitgeberseminare<tt> abrufbar sein.</tt>
<tt>Das kostenfreie Angebot richtet sich an alle Arbeitgeber sowie an Beschäftigte aus den Bereichen Personalmanagement und Steuerberatung. In den Seminaren werden wieder praxisbezogene Sachverhalte und die gesetzlichen Änderungen erläutert. Folgende Themen werden online angeboten: </tt>
»<tt>Arbeitszeitregelungen und ihre sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen</tt>«
»<tt>Arbeit auf Abruf</tt>«
»<tt>Auswirkungen des Steuerrechts auf die Sozialversicherung / Beschäftigung innerhalb der GmbH</tt>«
<tt>Darüber hinaus gibt es ein Video zum Thema </tt>»<tt>elektronisch unterstützte Betriebsprüfung (euBP)</tt>«<tt> und ein weiteres zum Firmenservice der DRV Baden-Württemberg.</tt>

Informationen der Netze BW GmbH

Beginn der Instandhaltungsmaßnahme auf der 110-kV-Leitung Beuren – Stockach, Anlage 1810

Die Netze BW GmbH, Stuttgart, hat die Firma Cteam Consulting und Anlagenbau GmbH, Im Stocken 6, 88444 Ummendorf mit den Leitungsbauarbeiten beauftragt.

Mit den Arbeiten wird ab dem 08. Februar 2021 über den gesamten Bereich begonnen. Voraussichtlich wird die Baumaßnahme bis Ende Juni abgeschlossen.

Vor dem Betreten der einzelnen Grundstücke wird sich die örtliche Bauleitung mit den Grundstückseigentümern/ Bewirtschaftern in Verbindung setzen.

Um die Flur- und Wegeschäden und Verunreinigungen so gering wie möglich zu halten, ist die beauftragte Firma zu höchster Sorgfalt angewiesen.

Nach Abschluss der Arbeiten werden evtl. aufgetretene Schäden aufgenommen und behoben oder die Betroffenen entschädigt.

Netze BW GmbH, Stuttgart

Nutzungszeiten der Spielplätze

Schutz gegen Lärmbelästigung

Nach § 4 Polizeiverordnung der Gemeinde Orsingen-Nenzingen dürfen Spielplätze, die weniger als 50m von der Wohnbebauung entfernt sind, in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 08.00 Uhr nicht benutzt werden.

Wir bitten dies zu beachten.

Wertstoffcontainer

Einwurfzeiten Glascontainer

Die Gemeinde möchte auf die Einwurfzeiten der Glascontainer hinweisen.

Diese sind Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Außerhalb dieser Uhrzeiten und an Sonn- und Feiertagen ist das Einwerfen von Altglas in die Container ausdrücklich verboten.

Bitte denken Sie an die Anwohner, die auf den Grundstücken in unmittelbarer Nähe dieser Glascontainer wohnen oder die Freizeit verbringen und halten sich an die vorgegebenen Zeiten.

Niederschlagswasserbeseitigung – Erhöhung des gemeindlichen Zuschusses für den Bau von Sickeranlagen

Niederschlagswasserbeseitigung – Erhöhung des gemeindlichen Zuschusses für den Bau von Sickeranlagen

Die Gemeinde Orsingen-Nenzingen hat sich bereits mit der Einführung der gesplitterten Abwassergebühren im Jahre 2010 dafür ausgesprochen den Bau von Sickeranlagen auf privaten, bereits bebauten Grundstücken zu unterstützen.

Da es der Gemeinde ein großes Anliegen ist die Entlastung der vorhandenen Kanäle weiter voranzutreiben, wird man die Höhe des Zuschusses ab dem 01.01.2021 wie folgt erhöhen:

·         von 500,00 € auf 800,00 €, wenn die gesamte Dachfläche an die Sickeranlage angeschlossen ist.

·         von 300,00 € auf 500,00 € je Dachhälfte, wenn nur ein Teil des Daches an die Sickeranlage angeschlossen ist.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Zimmer (Tel.: 07771 9341- 14) gerne zur Verfügung.

 

Antrag auf die Gewährung eines gemeindlichen Zuschusses für den Bau von Sickeranlagen

Veröffentlichung/Wiedergabe von persönlichen Daten; Widerspruchsrecht im Melderecht Veröffentlichung von Jubilaren Entsprechend den Bestimmungen des Bundesmeldegesetzes vom 01.11.2015 in § 50 Abs. 2 darf die Meldebehörde Namen, akademische Grade, Anschrif

Veröffentlichung von Jubilaren
Entsprechend den Bestimmungen des Bundesmeldegesetzes vom 01.11.2015 in § 50 Abs. 2 darf die Meldebehörde Namen, akademische Grade, Anschriften, Tag und Art des Jubiläums von Alters- und Ehejubilaren veröffentlichen und an die Presse und Rundfunk zum Zwecke der Veröffentlichung übermitteln. Der Betroffene kann gemäß § 50 Abs. 5 BMG aber verlangen, dass die Veröffentlichung seiner Daten unterbleibt.

Im Amtsblatt der Gemeinde und in der Tagespresse werden Altersjubilare ab dem 70. Lebensjahr in 5-Jahres-Schritten (also 70., 75., 80. Geburtstag usw.) veröffentlicht. Erst ab dem 100. Geburtstag darf eine jährliche Veröffentlichung erfolgen. Ehejubiläen werden ab der Goldenen Hochzeit (50. Ehejubiläum) veröffentlicht.

Falls Sie eine solche Veröffentlichung nicht wünschen, teilen Sie es bitte dem Bürgermeisteramt Orsingen-Nenzingen, Bürgeramt, Frau Baldo mit.

Haben Sie bereits in den vergangenen Jahren einen Antrag gestellt, dass die Veröffentlichung Ihres Jubiläums unterbleibt, brauchen Sie keinen erneuten Antrag stellen.

Kontextspalte

Aktuell

Aktuelle Infos der Gemeinde