Sie befinden sich hier

Inhalt

Corona-Virus (COVID 19)

Wir stellen zeitnah aktuelle Informationen bezüglich des Coronaviruses auf dieser Seite ein.

Da sich die Sachlage aber zum Teil sehr schnell ändert, können wir nicht gewährleisten immer die aktuellsten bzw. alle Informationen eingestellt zu haben.

Informieren Sie sich deshalb bitte immer auch auf den Seiten des Landes Baden-Württemberg, des Landratsamtes Konstanz, des Landesgesundheitsamtes und des Gesundheitsamtes des Landkreises Konstanz sowie weiteren amtlichen Stellen.

Rechtliches zum Corona-Virus

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Konstanz zur Eindämmung und Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO)1 vom 30. November 2020 in der ab 01.03.2021 gültigen Fassung

Auslegungshinweise während des Lockdowns Stand 29.01.2021

Regelungen für den Lockdown in Baden-Württemberg ab 01.03.2021

Verordnung des Sozialministeriums zur Absonderung von mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren haushaltsangehörigen Personen (Corona-Verordnung Absonderung – CoronaVO Absonderung)1 vom 10.01.2021 in der ab 25.02.2021 gültigen Fassung

Verordnung des Sozialministeriums zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona- Verordnung Einreise-Quarantäne – CoronaVO EQ)1 vom 17.01.2021 in der ab 25.02.2021 gültigen Fassung

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Konstanz zur Regelung von Ausnahmen von der Test- und Nachweispflicht bei Einreise aus Hochinzidenzgebieten nach § 4 Absatz 2 Nummer 5 der Coronavirus-Einreiseverordnung in der ab 24.02.2021 gültigen Fassung

Verordnung des Kultusministeriums über den Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen (Corona-Verordnung Schule - CoronaVO Schule) vom 07.12.2020 in der ab 08.12.2020 gültigen Fassung

Verordnung des Kultusministeriums über Veranstaltungen von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie Veranstaltungen bei Todesfällen (Corona-Verordnung religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen bei Todesfällen – CoronaVO religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen bei Todesfällen) vom 15.10.2020 in der ab 16.10.2020 gültigen Fassung

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über den Betrieb von Musikschulen, Kunstschulen und Jugendkunstschulen (Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen – CoronaVO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen) vom 03.09.2020 in der ab 23.10.2020 gültigen Fassung


Bitte beachten Sie die Informationen des Landes Baden-Württemberg (hier klicken)

 

Corona-Impfung

Freie Termine im Kreisimpfzentrum in Singen buchbar

Seit Samstag, 27. Februar 2021, stehen freie Termine im Kreisimpfzentrum in Singen zur Buchung bereit. Künftig sind Termine drei Wochen im Voraus sichtbar.
Termine können ausschließlich zentral über die 116 117 telefonisch oder online unter www.impfterminservice.de gebucht werden. Montags, mittwochs und donnerstags wird Impfstoff von AstraZeneca verimpft, dienstags und freitags der Impfstoff von BionTech. Der Impfstoff kann nicht frei gewählt werden. BionTech wird verabreicht an Personen der höchsten Priorität über 80 Jahre. Pro Woche werden circa 1200 Impfdosen AstraZeneca für Impfberechtigte im Alter von 18 bis 64 Jahren der Kategorie 2 zur Verfügung stehen. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Sozialministeriums Baden-Württemberg: FAQ Impfzentren: Baden-Württemberg.de (baden-wuerttemberg.de)

Kinderbetreuungseinrichtungen

Kindertageseinrichtungen und Grundschule

 

Liebe Eltern,

die Landesregierung Baden-Württemberg beschließt, nach Ausbruch der Corona-Mutation in einer Freiburger KITA, eine frühere Öffnung von Kindergärten und Grundschulen zu verschieben.

Kitas und Grundschulen werden bis 21. Februar geschlossen bleiben. Lediglich die Notbetreuung wird aufrechterhalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis

 

 

 

Notbetreuung

Die Kindertageseinrichtungen und die Schulen wurden in der Zeit von Mittwoch, 16. Dezember 2020 bis voraussichtlich 31. Januar 2021 bundesweit geschlossen. Für diese Zeit gibt es an den regulären Öffnungstagen lediglich eine Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und in Schulen bis einschließlich der 7. Klasse.

Voraussetzungen zur Aufnahme in einer Notgruppe:
Für die Entscheidung darüber, ob Ihr Kind einen Anspruch auf die Betreuung in einer Notgruppe hat, benötigen wir Angaben von Ihnen in Bezug auf die Art und den Umfang des Arbeitsverhältnisses.

Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

Wenn Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, bitten wir Sie entsprechend einen Antrag auf Notgruppenbetreuung auszufüllen und schnellst möglichst direkt an die Kindergärten zu senden.

Gerne per Mail an:

kindergarten-nenzingen@gmx.de,

kindergarten-orsingen@gmx.de,

ganztageskiga.wirbelwind@gmx.de,

schulebetreuung-orsingen-nenzingen@remove-this.gmx.de

Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Gnirß oder Frau Wind unter 07771 / 93 41 – 21 bzw. -20 gerne zur Verfügung.

 

Kindergartengebühren

Wie mit den Kindergartengebühren für die Monate Dezember 2020 und Januar 2021 umgegangen wird, kann aktuell leider noch nicht gesagt werden.

Sobald es hier eine Regelung gibt, werden die Eltern unverzüglich darüber informiert.

Die Gebühr für den Januar wird vorerst ausgesetzt.

Bereits eingegangene Zahlungen werden erstmal als Guthaben verbucht!

 

Fragen zum Corona-Virus

Bürgerinnen und Bürger können sich mit Fragen direkt an das Landesgesundheitsamt wenden. Dort wurde eine Info Hotline eingerichtet, die täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr unter der Nummer 0711 904-39555 erreichbar ist.

Corona Hotline über Weihnachten

Corona-Hotline informiert landkreisweit über Fragen rund um Corona

Auf der Internetseite www.LRAKN.de/coronavirus informiert das Gesundheitsamt fortlaufend über Aktuelles zum Thema Coronavirus. Hier werden Symptome und Verlauf der Krankheit, Verhalten im Fall eines Verdachts, wichtige Hygieneregeln sowie einige weiterführende Links beschrieben und genannt. Weitere Informationen halten folgende Seiten bereit:
www.rki.de

www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

www.gesundheitsamt-bw.de

www.infektionsschutz.de

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg unter

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Soforthilfeprogramm

Das Ministerium für Wirschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm auferlegt:
Gewebliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Handwerkskammer berät (Pressetext vom 03.11.2020)

Hotline-Service des Landkreises Konstanz für die Wirtschaft begleitet Unternehmen weiterhin durch die Pandemie

„Krisenberatung Corona“ für kleine und mittlere Unternehmen startet – Pressemitteilung vom 14.05.2020

Hilfsangebot in der Gemeinde Orsingen-Nenzingen

Kostenloses Hilfsangebot der Nachbarschaftshilfe Orsingen-Nenzingen e.V.

Wegen der angespannten Lage möchten wir den kostenlosen Service anbieten, Einkäufe für sie zu erledigen oder sonstige Besorgungen zu tätigen.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an:
Vera Zeiher, Tel.: 07774 9229950 oder Gabi Martin, Tel.: 07771 2122
https://www.nachbarschaftshilfe-on.de/

Informationen für Gehörlose und sonstige Hilfesuchende

Unter www.lv-gl-bw.de/corona stellt der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V. laufend aktuelle Informationen (in Form von Videos in Deutscher Gebärdensprache oder mit Gebärdensprachdolmetscher/innen) über das Coronavirus zusammen.

Für die Kontaktaufnahmen mit Ärzt/innen und den Gesundheitsämtern hat der Landesverband auf seiner Website zudem eine E-Mail-/Faxvorlage erstellt. Diese soll gehörlose Menschen, die vermuten, am Coronavirus erkrankt zu sein, ermöglichen, per E-Mail oder Fax Kontakt mit der jeweiligen Stelle aufzunehmen und den Austausch relevanter Informationen erleichtern.

Faxformular für hör- und sprachbehinderte Menschen für nicht lebensgefährliche Situationen zur Kontaktaufnahme mit dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst

Die Übersicht der Gebärdensprachdolmetscher/innen in Baden-Württemberg, sortiert nach Postleitzahlen, ermöglicht eine unkomplizierte Suche und Kontaktaufnahme: www.lv-gl-bw.de/dolmetscher/liste

Informationen der Selbsthilfekontaktstelle „Kommit“

Kontextspalte

Aktuell

Aktuelle Infos der Gemeinde